Gedicht des Monats

Ferienzeit

Nie Zeit haben,
nie war es Zeit
Zeit für den Augenblick.

Innehalten,
mit meinen Gefühlen,
meinen Gedanken
über Baumwipfel schweben,
die Kühle im weichen Moos spüren,
den Falter aus Licht und Farbe erkennen.
Das Sommerkleid überziehen
auf weitverzweigten Wegen
den Zufluchtsort finden.

Der Vogel reglos im Baum,
bringt mir die Zeit zurück
für den einen Augenblick.

Therese Solèr